Startseite

Wohnen

Landschaften

Sehenswürdigkeiten

Sport/Wellness

Jagd/Vogelbeobachtung

Restaurants

Umliegende Städte

Ausflugsmöglichkeiten

Gesellschaftliche Ereignisse

Anfahrtshinweise

 Kontaktformular

 Gästebuch

 

img6.gif

Unser Familienwappen

Landschaften

Hier, in der ungarischen Puszta, fernab von jeglichem Massentourismus - aber nur 2 Autostunden entfernt von Budapest - ist noch das ursprüngliche Ungarn mit seinen Pferdefuhrwerken, Ziehbrunnen und Einödhöfen in der Puszta erhalten geblieben. Auch die Pferdefuhrwerke gehören noch zum Alltagsbild auf den Straßen und erfordern eine entsprechend vorsichtige Fahrweise, besonders wenn das Fohlen zur Gewöhnung mit am Wagen läuft.

 

In der unmittelbaren Umgebung unseres Domizils findet sich viel ursprüngliche Natur, die es mit vielfältigen Beobachtungsmöglichkeiten zu entdecken gilt. Besonders hervorstechend für alle Naturliebhaber ist der Nationalpark rund um das Wenckheim-Schloß. Auf zahleichen Wanderwegen lässt sich dieses Stück naturbelassene Puszta erlaufen. Den Artenreichtum in Flora und Fauna können wir hier nur mit wenigen Bildern darstellen, unter den Literaturhinweisen befinden sich jedoch einige Bücher, die die Vielfalt erschließen helfen.

 

Reichlich finden wir hier Blumen und Pflanzen, die in Deutschland nur noch selten anzutreffen sind.

 

Herbst Blaustern

Sumpf-Stendelwurz

                                         

Wiesenküchenschelle

Barreliers Ochsenzunge  

Roter Natternkopf

 

Die in der Umgebung und im Nationalpark vorhandene Fauna überzeugt den Naturliebhaber durch ihre Vielfalt und ihren Artenreichtum: Die kaum zu benennende Vielzahl von Vögeln, diverse Arten von Fledermäusen, Fröschen

 

 

aber auch wilde Hamster und anderes Niederwild sind hier beheimatet oder machen Station auf dem Zug gen Süden.

Wiesel

Ziesel

 

Steppenkiebitz

Wachtelkönig

 

Dünnschnabel-Brachvogel

Großtrappe

 

Auf den landwirtschaftlich genutzten Teilen der Pustza findet man auch heute noch große Herden der ungarischen Pferdezuchten,

 

 

genauso wie die in Ungarn beheimateten Rinder mit besonders langen Hörnern. Diese werden zur Erhaltung der alten Gene auch heute noch gezüchtet.

 

 

Ein weiterer wunderbarer Landstrich ist der Fluss "Die Körös". Ihre Flußauen sind wie kleine Urwälder, hervorragend geeignet zu ausgedehnten Wanderungen oder zu Kutschfahrten über die Deiche. Der Fluss selber ist einer der saubersten Flüsse Europas und der fischreichste Fluss Ungarns. Damit ist dieses völlig natürliche Gewässer hervorragend geeignet zum Angeln aber auch zum Baden. Ein Angelschein ist allerdings erforderlich. Diesen erhält man in der Bürgermeisterei oder bei den Touristinformationen

Teichwasserläufer

Braunsichler

 

Der abendliche Körös bietet mit seinen Sonnenuntergängen ein einmaliges Naturschauspiel und auch der herbstliche Körös bietet eine Augenweide mit seinem bunt

gefärbten Laub.

 

 

Aber auch die etwas entfernteren Landschaften Ungarns, wie das Donauknie mit seinen sanften Bergen und die Wälder um Debrecen bieten Abwechslung und einen großen Reichtum an landschaftlicher Schönheit, die es ebenso zu entdecken gilt wie den Balaton oder die Gegenden von Heviz und Mohac.

 

Quelle:

A Guide to Birdwatching in Hungary von Gerard Gorman, Corvina, Budapest, Where to watch Birds in Eastern Europe von Gerard Gorman, Hamlyn, London, The Birds of Hungary von Christopher Helm, London, Magyarorszag Vedett Növenyei von Farkas Sandor 1999, ISBN 963 9239 13 5